Spirituelles Clearing -
Die Therapie

Die therapeutische Arbeit mit Fremdenergien
"Ich & Die Abgrenzung"
Mehr Klarheit durch Clearing

Was bedeutet "Clearing"?

Clearing ist eine spirituell-psychologische Therapiemethode, um uns möglichst von feinstofflichen Einflüssen ("Fremdenergien")  zu befreien.

Clearing ("Klärung, Reinigung") ist eine spirituelle Methode, mit der wir unsichtbare, feinstoffliche Einflüsse (sogenannte Fremdenergien oder Besetzungen) auf uns - unser Wesen, auf unser Energiesystem - bearbeiten können und die Möglichkeit bietet, uns davon zu befreien.

Viele fühlen sich in ihrem Leben auf irgendeine Weise fremdbestimmt: Im Außen am Arbeitsplatz, von ihrem Partner/ihrer Partnerin, den Eltern. Aber es gibt auch eine Form der Fremdbestimmung, die nicht so eindeutig und sichtbar ist: die der Fremdeinflüsse, der Fremdenergien im feinstofflichen Bereich ("Besetzung"). Weiter unten sind diese Begriffe noch näher erklärt.

Meine Unterstützung für Dich wäre in diesem Fall ein therapeutisches Clearing - auch spirituelles Clearing genannt. Wir gehen gemeinsam daran, diese fremden Einflüsse zu identifizieren und sie (im Zusammenhang mit der Ursachenerforschung) davon zu befreien.

Ein Schritt zu einem Ich und Körper, der Dir alleine gehört, selbstbestimmt, unbelastet und frei.

Wie merke ich, dass ich besetzt bin?


Mögliche Symptome durch eine Fremdenergie / Besetzung

Fremdenergien können auf allen Ebenen beeinflussen: auf spiritueller, mentaler, körperlicher und emotionaler.
Es gibt hierbei lediglich Hinweise auf eine Besetzung, die aber wirklich nur als Hinweise gelten sollten, da jeder für sich genommen unzählige Alternativursachen haben kann.
Ausserdem muss nicht gleich die ganze Liste an Symptomen vorliegen, manchmal nur ein oder zwei, manchmal mehrere:

  • plötzliche kurz- oder langfristige Persönlichkeitsveränderungen (z.B. auch das subjektive Gefühl, manchmal nicht Herr seiner selbst zu sein, man hätte manches nicht so gewollt oder wäre es überhaupt nicht gewesen, man erkenne sich nicht wieder)
  • Veränderungen im Verhalten (vor allem, wenn kurz nach besonderen Vorkommnissen wie Unfällen, Operationen, Umzug, Urlaub, schwerer Krankheit, emotionalen Erschütterungen)
  • Stimmungsschwankungen
  • Gefühle von Bedrückung, Bedrängung (gerade im Brustbereich)
  • feinstoffliche Angriffe
  • körperliche Symptome und Schmerzen, oft auch veränderliche - manchmal ohne medizinische Gründe, manchmal zu festen Uhrzeiten
  • unkontrolliertes Verhalten, sich kontrolliert fühlen
  • innere fremde Stimme hören
  • Süchte und Rückfälle in die Sucht
  • sehr sehr häufig ein niedriges Energieniveau, Müdigkeit, Erschöpfung
  • Misserfolge, Ruin, Leben wie sabotiert oder als "wie verhext" empfunden
  • In einer laufenden Therapie: Symptome sind hartnäckig, es geht nicht weiter, bis hin zu Misserfolgen oder immer wieder Rückschlägen
  • Wenn außerdem bei Dir beim Lesen dieser Zeilen intensive emotionale oder körperliche Reaktionen auftauchen, heftiger Widerwillen oder Ablehnung, kann auch dies ein Hinweis auf das Vorliegen einer Besetzung sein.


Es können aber immer auch eigene, nur als fremd empfundene Anteile die Ursache für die obigen "Symptome" sein, die sich nur fremd anfühlen, aber gar nicht fremd sind!
(Eher sollen sie lieber fremd sein, wollen wir nichts mit ihnen gemein haben...) Das kann ich nicht oft genug betonen.

Völlige Gewissheit kann es nur für durch eine Clearingsitzung oder einen guten, medial Begabten geben (NEIN, frage mich bitte nicht zu letzterem, ich arbeite nicht medial - und auch nicht über die Ferne! Du musst und kannst es selber herausfinden! Clearing ist THERAPIE mit Mitarbeit, kein "Mach´ mal mit mir und schick es weg!")

Die Auswirkungen einer Besetzung bzw. Fremdenergie sind jedoch sehr unterschiedlich, da sie oft mit der Ursache verbunden sind, warum ein Wesen sich nicht von der Erde lösen kann und mit seinen individuellen Erfahrungen und Leiden, die sie auf den Besetzten überträgt. Und natürlich von der eigenen Resonanz!

Fremdenergien Klarheit

Kurze Beispiele für den Ablauf von Besetzungen:

Ein Mensch stirbt, seine Seele geht aus dem Körper und die Seele geht aus verschiedensten Gründen nicht ins Licht.
Das ist der Anfang, wenn es sich um erdgebundene Seelen handelt, die dann oft zu Fremdenergien/Besetzungen werden.

Möchte ein Wesen z. B. nach dem Tod des Körpers weiterhin seine Alkoholsucht befriedigen, benutzt es den Besetzten als Mittel dafür und stachelt ihn oder sie zu größerem Alkoholkonsum an. Dieses “Drängen” des Besetzers kann ein wichtiger Grund dafür sein, warum es so schwer ist, von einer Sucht loszukommen: das Wesen möchte nicht so einfach auf seine Befriedigung verzichten.

Oder: Ist der Verstorbene in einem Eisenbahnunglück ums Leben gekommen und ist dann im Schrecken dieses plötzlichen Todes steckengeblieben, so kann es sein, dass der Besetzte nach der Besetzung plötzlich Angst vor dem Zugfahren hat, weil die Fremdenergie diese Angst mitbringt, vielleicht auch die körperlichen Schmerzen.

Oder: Ein verstorbener Partner ist noch nach seinem Tod eifersüchtig, besetzt die noch lebende Partnerin und lässt über seinen unbewussten Einfluss alle Beziehungen der Partnerin scheitern (das passiert manchmal sogar über Leben hinweg...).

Aber Achtung, nochmal: Besetzungen verstärken vorhandene Problematiken in uns und belasten dadurch auch unser Energiesystem. Sie verursachen sie nicht. Das wollen viele Betroffene nicht glauben, sie fühlen sich nur als Opfer bzw. wollen sich nur so fühlen.

Geschieht die Besetzung zwar zumeist nicht mit bewusster Zustimmung des "Opfers", so ist doch immer eine unbewusste Anziehung (Resonanz) vorhanden, auch wenn die Folgen der Besetzung nicht unbedingt angenehm sind.
Die Themen, die die Fremdenergie mitbringt (Schuld, Aggression, Selbsthass, Sexualität, Schutz/UngeschütztFühlen, Drogen, Sehnsucht, Einsamkeit/Verlorenheitsgefühle, Verwirrung etc.), entsprechen meiner Erfahrung nach IMMER den inneren Themen des Besetzten. Darin liegt auch der Schlüssel der Therapie, diese bewusst zu machen und zu bearbeiten. ("Schattenthemen", wie man sagt; oder "Abspaltungen".)
Mangelnde Fähigkeit zur Abgrenzung ist meiner Erfahrung nach eine häufige Ursache für Besetzungen - kein Wunder, es geht ja eigentlich um tiefe eigene Themen, die abgespalten wurden, nicht um etwas "Fremdes".

Generell gilt also (zumindest in meiner Therapie aufgrund meiner jahrzehntelangen Erfahrungen):

Kein Clearing ohne Bearbeitung der Resonanz (=innere Ursachen des Übergriffs)!

Wie erwähnt: Daher schließt ein Spirituelles TiefenClearing immer auch eine Rückführungstherapie mit ein, um die Ursachen dieses Themas bewusst zu machen und zu bearbeiten, um frei von Besetzungen zu bleiben werden und eine Wiederholung zu verhindern. Ein Clearing alleine ist reine Symptomarbeit und nicht ausreichend.

Letzteres gerade ist bei der Anwendung von "schnellen" Techniken des "Wegschickens", "Abholen-Lassens" von Fremdenergien nicht gegeben, die häufig auf dem Markt angeboten werden - sehr wenig Nachhaltigkeit in der Wirkung. Es unterstützt außerdem weiter die passive Opferhaltung: jetzt soll ein anderer Starker es richten. Das macht nicht stärker und löst keine Ursachen.
Ebenso helfen Schutztechniken oft nur vorübergehend, wenn überhaupt.

Wichtige Informationen, wenn Du sehr große, dramatische Probleme mit gewalttätigen Einwirkungen durch Fremdenergien hast

Gleich zu Beginn gesagt: Ich führe keine "Fernbehandlungen" durch, arbeite nicht medial und schicke nicht einfach für Dich irgendwelche Energien weg. Ich bin Therapeut.
(Damit erledigen sich meiner Erfahrung nach schon die meisten Anfragen in diesem Bereich. Klarheit ist gut und spart Zeit und Energie aller.  ;) )

Bei großen (oder von Dir vermuteten) Problemen mit gewalttätiger, extrem kontrollierender Einwirkung durch Fremdenergien (z.B. durch schwarze Magie, sexuelle astrale Übergriffe, starkem KontrolliertWerden, schweren rätselhaften körperlichen Phänomenen und Krankheiten, körperlicher Gewalt (oder -androhungen durch eine "innere Stimme"), starken Schmerzen, finanziellem Ruin) besteht nach meiner langjährigen Erfahrung eine hohe Wahrscheinlichkeit des Vorliegens von Missbrauch, Dominiert- und KontrolliertWerden, Hilflosigkeit und AusgeliefertFühlen und/oder Gewalterfahrungen, d.h. generell: Traumatisierungen schon im heutigen Leben.

Unterstützt wird dieser Verdacht oft in der Tatsache, dass schon einmal oder gar öfter in der zurückliegenden Zeit ein Klinik- bzw. Psychiatrieaufenthalt stattfand, eine Diagnose wie Psychose oder Borderline gegeben wurde, Selbstverletzungen vorlagen/vorliegen. Dies alleine bedeutet noch gar nichts, aber es kann zumindest ein Hinweis sein, dass größere seelische Probleme vorliegen, die nach meiner langejährigen Erfahrung in den allermeisten Fällen höchstwahrscheinlich mit einer oder mehreren Traumatisierungen im heutigen Leben zusammenhängen.

Wenn Du das bestätigen kannst (falls Dir solche Vorfälle in Deinem heutigen Leben bewusst sind), empfehle ich Dir dringend, zunächst einen (ja von der Krankenkasse bezahlten) seriösen Trauma-Therapeuten oder eine Trauma-Therapeutin aufzusuchen! Deine Krankenkasse hilft Dir hier mit Adressen sicher weiter, oder Du kannst auch auf therapie.de suchen.

Auch wenn diese die Thematik "Fremdenergie" wahrscheinlich nicht richtig verstehen werden, aber sie können kontinuierlich mit Dir an den Vorfällen im heutigen Leben arbeiten. Das kann schon die Thematik und Resonanz für/Anziehung der Fremdenergien sehr entlasten. Du kannst also die Themen, die durch die Fremdenergien präsentiert werden und meistens ziemlich offensichtlich sind, auch erst einmal mit einem solchen Therapeuten bearbeiten. Und in einer solchen fortlaufenden Therapie hast Du nicht nur kürzere Wege, häufigere Termine mit weniger Eigenkosten, sondern auch längere Zeit, Vertrauen aufzubauen, um in Traumatisches hineinzugehen - was vor allem wichtig ist, wenn Du Dich nicht stabil fühlst. Einen solch langen Gesprächs-Vorlauf vor der eigentlichen Traumaarbeit haben wir in der Rückführungstherapie, die ein Clearing erst effektiv macht, nicht.

Großer innerer Widerstand -> heftige Symptome

Entscheidend ist hier die Beziehung:
Resonanz (Anziehung einer Fremdenergie) - Widerstand - Fremdenergie:
Man könnte sagen: Je stärker der Widerstand gegen ein Trauma oder je stärker und "frischer" solch ein Trauma, um so größer die Macht der Fremdenergie und deren Auswirkungen.
Das bedeutet dann auch, wenn der Widerstand so groß ist, dass man sich auch meist eine längere Zeit mit den dahinterliegenden, oft unbewussten Ereignissen in einem selbst auseinandersetzen muss. Diese Ereignisse sind ja die eigentliche Ursache für die Resonanz, die Anziehung der Fremdenergien. Statt sich von angeblich möglichem "schnellen" Vorgehen selbst zu enttäuschen, braucht es meist Zeit und eine längere Therapie zur Aufarbeitung. Rückführungstherapie & Clearing sind aber als Kurzzeittherapien mit wenigen (Doppel-)Terminen gedacht. (Mehr können sich die meisten sowieso finanziell nicht leisten, weil sie nicht von der Kasse bezahlt wird.)
Reines "Wegschicken" der Energien, das wird hoffentlich auf meiner ganzen Website deutlich, kann man höchstens als Notfallmethode bezeichnen (nein, ich biete das nicht an und kann niemanden empfehlen, sorry!), denn sie hat wenig dauerhafte Effekte: Was ist dann mit den dahinterliegenden Themen passiert? Wundersamerweise in Luft aufgelöst? Für eine dauerhafte Besserung muss man meines Erachtens früher oder später an die eigenen Themen gehen. Lies dazu bitte den Artikel "Super, ich bin besetzt! Vom Nutzen einer Fremdenergie".

Ein Trauma-Therapeut, mit dem Du regelmäßig arbeitest, kann mit Dir zusammen über längere Zeit den größeren Widerstand gegen das Innere abbauen, was eine Therapie mit wenigen Termine schwer erreichen kann. Er oder sie kann mit Dir die Themen und bewussten oder unbewussten traumatischen Erinnerungen aufarbeiten, die in diesem Leben schon Ohnmacht und Ängste und jetzt die starke Resonanz zu Fremdenergien verursacht haben. Das braucht eben Zeit und Geduld. In dem Setting, das ich biete, sind die hier notwendige Vielzahl von Terminen in diesen Fällen oft schon finanziell von den KlientInnen nicht leistbar. Und die Erwartung auf "Hauruck, Fremdenergie weg" ist durch das Leiden oft sehr stark, m.E. unrealistisch und in diesem Rahmen hier nicht erfüllbar, sorry. (Mein Standpunkt ist: besser die Wahrheit sagen, als unverantwortliche Versprechen abgeben, um nur Geld einzusacken!) Es ist ja dadurch nicht hoffnungslos, denn es gibt genug solche HelferInnen und darunter wird schon jemand sein, der Dich seriös unterstützen kann (und der von der Krankenkasse bezahlt wird). Es ist möglicherweise einfach ein Zwischenschritt für Dich.

Angst, als verrückt zu gelten

Eine stützende, regelmäßige Therapie bei einem klassischen (Trauma-)Therapeuten (frage bei Deiner Krankenkasse nach einer Liste) ist daher erst einmal eher geeignet für die sanfte Aufarbeitung. Du musst ja nicht dem Therapeuten alles, was ihm "spooky" oder "verrückt" vorkommen könnte, offenbaren. Es geht erst einmal um die Themen, die die Fremdenergie angezogen und stark gemacht hat: diese Themen herausfinden und mit ihm oder ihr die Traumata im heutigen Leben schon einmal entschärfen.
Für eine Beratung vorher stehe ich Dir aber gerne zur Verfügung (z.B. wenn Dir doch unklar ist, welche Themen die Fremdenergie in Dir anspricht) - bei einem kurzen Telefongespräch wäre dies kostenlos, bei einem Vororttermin fallen die Kosten wie für eine Einzelsitzung an (s. Verlauf & Kosten).
Und dann, wenn eine gewisse Stabilität gewonnen wurde, kannst Du immer noch zu einem Spirituellen Clearing inklusive Rückführungstherapie zurückkehren, um Ursachen, die meist auch in früheren Leben liegen, weiter zu bearbeiten.

Das klingt vielleicht für Dich als spirituellen Menschen, der vielleicht bis jetzt von Psychiatrie und gängiger Psychotherapie enttäuscht ist, auch enttäuschend. Aber falsche Hoffnungen zu schüren, das ist nicht meine Art. Ich möchte helfen und da wo ich das Gefühl habe, mit meinen Mitteln es nicht tun zu können, beschränke ich mich auch. Das ist jedoch meine subjektive Sichtweise aufgrund meiner Erfahrungen. Es liegt daher auch in meiner Verantwortung, die Begrenzungen meines therapeutischen Settings aufzuzeigen und KlientInnen aus diesen Gründen weiterzuverweisen bzw. abzulehnen. Besser, als große Versprechungen aussprechen, Hoffnungen aufkeimen lassen, Geld einsacken, um dann nichts zu bewirken oder es gar zu verschlimmern. Wenn Du auch nur ein bisschen hier auf der Seite gelesen hast, ist das nicht mein Stil.
Ich bin sehr überzeugt von den Methoden Clearing & Rückführungstherapie, jedoch sind sie nicht für nicht alle KlientInnen geeignet. Ich habe in den Jahrzehnten gelernt, mich auf die KlientInnen zu beschränken, die wirklich von mir und meiner Arbeit profitieren: In der Beschränkung liegt die Kraft. Für diese bin ich dann aber auch der Richtige. Eher nicht der Richtige ist eine Therapie, die ein Prozess ist, für die, die sich als Notfall begreifen - deren Zeit und Geduld reicht wohl nicht aus. Leider höre ich da aber auch oft, dass sie schon Jahre mit diesem Problem zu tun haben - und dann wird´s irgendwann eng...
Und es gibt ja Hoffnung: Ich habe Dir oben eine Alternative aufgezeigt, wie Du vorgehen kannst!

Also kurz zusammengefasst:
Für eine Bearbeitung mit meinen Methoden haben die meisten Betroffenen 1. entweder den Willen nicht (weil sie verständlicherweise nur das Übel loswerden wollen und nur im Opfermodus sind, also gar keine Therapie wollen), oder 2. für eine Tiefenarbeit wie Rückführungstherapie, die den Kern meiner Arbeit zur Ursachenaufarbeitung darstellt, zu instabil sind oder 3. einfach das Geld nicht, das man für viele Sitzungen der Traumaaufarbeitung bei mir bräuchte, da ich nicht mit der Krankenkasse abrechne.
Daher der Vorschlag, erst einmmal eine gute Traumatherapie bei einem vertrauenswürdigen Therapeuten/Therapeutin bei Dir in der Nähe beginnen. Dann irgendwann, bei mehr Stabilität, die fortgeschrittene Aufarbeitung mit einer "spirituellere" Therapie - Clearing und Rückführungstherapie - weiterführen. Vor allem nicht sich zu sehr auf das Thema Fremdenergie konzentrieren, sondern auf die Hintergründe dafür in Dir.

_______________________

Hier nochmal der Link zum erwähnten Artikel: "Super, ich bin besetzt! Vom Nutzen einer Fremdenergie".

 

Meine Frage und Bitte an Dich, liebe betroffene Leserin, lieber Leser:

Ich weiß, Du suchst noch, sonst wärst Du sicher nicht auf meiner Website gelandet. Aber vielleicht hast Du trotzdem Notfallmaßnahmen in Bezug auf Fremdenergien genutzt, die Dir persönlich wirklich geholfen haben, oder die Dir zumindest über eine schlimme Zeit als Opfer von Fremdenergien geholfen haben und sie daher als Erleichterung empfunden hast?
(Bitte keine Vorschläge, die Du nicht selbst positiv erfahren hast: Versprechen und gut gemeinte Methoden gibt es genügend Netz, das weiß ich.)

Falls etwas mich Überzeugendes dabei ist, würde ich es hier für Betroffene veröffentlichen, weil ich weiß, wie die Betroffenen leiden. Und ich würde diesen auch gerne Alternativen an die Hand geben, wenn ich auch etwas Anderes, Tiefergehendes anbiete, was sich hier meist zunächst einmal weniger eignet.

Schlage mir bitte Deinen Hinweis oder Link zu einem Tipp im Kontaktformular vor. Wenn Du auch noch kurz Deine Erfahrungen damit beschreiben würdest, wäre dies noch besser.

Wenn Du noch wissenshungriger bist:

 

Was sind Fremdenergien und welche Arten gibt es?

Neben alten hemmenden Energien aus der Vergangenheit (s. Rückführungstherapie) gibt es weitere Einflüsse, die sich auf uns problematisch auswirken und ein kraftvolles Leben in der Gegenwart verhindern können. Dies sind die sog. Fremdenergien, die Gegenstand des Clearing sind und in dem Du Dir dieser Energien bewusst werden und damit eine Lösung oder Befreiung anstreben kannst.

Es gibt verschiedene Arten von Fremdenergien, die auf uns wirken können. Meist ist uns diese Einwirkung unbewusst, immer mehr Menschen nehmen jedoch heutzutage diese Energien bewusst wahr, die auf sie wirken. Immer noch ist es aber schwierig, sich anderen Menschen bzgl. diese Themas zu öffnen, ohne die Angst, sowohl von Freunden als auch von Experten als verrückt erklärt zu werden. Die Schattenexistenz des Themas wird auch dadurch gefördert, dass es als unangenehm empfunden und tabuisiert wird, weit mehr noch als andere esoterische Themen. Was verständlich ist, ist dem Menschen doch die Vorstellung unheimlich, nicht alleiniger “Herr in seinem Hause” zu sein.


Die verbreitetsten Formen von fremden Energien sind:

  • erdgebundene Wesen

  • dunkle Kräften

  • Seelenfragmente

  • Gedankenformen (Flüche, Gelübde oder Verwünschungen zum Beispiel, auch aus früheren Leben ) und

  • Folgen von schwarzer Magie.

Im Clearing arbeitet man mit all diesen Energien, an dieser Stelle aber können nur die verbreitetsten Formen berücksichtigt werden, nämlich die erdgebundenen Wesen und die dunklen Wesenheiten.

Erdgebundene Wesen sind Seelen oder Seelenfragmente von Menschen, die nach ihrem Tod nicht den Weg ins Licht gefunden haben, welcher aber den eigentlichen und regulären “Abschluss” eines Erdenlebens bedeutet und den Kreis der betreffenden Inkarnation schließt.

Für diese Abweichung vom Plan und die fortgesetzte Bindung an die Erde gibt es viele verschiedene Gründe, u.a.:

  • Viele dieser Seelen wollen ihre Wünsche nach dem Tod auch ohne eigenen Körper befriedigen. Solche an die Erde bindenden starken Bedürfnisse können der Drang nach Suchtbefriedigung, Rachegefühle, Wut, besitzergreifende "Liebe" sein, Schutzbedürfnis oder BeschützenWollen, Schuldgefühle;

  • Manche verleugnen ihren Tod, geprägt durch materialistische oder irrige religiöse Überzeugungen, die im Verstorbenen noch weiterwirken;

  • Manche gerade Verstorbenen sind nach einem traumatischen und/oder plötzlichen Tod stark verängstigt oder verwirrt;

  • Manche haben Schuldgefühle und meinen, sie könnten auch nach dem Tod, “körperlos”, wieder etwas bei den Lebenden gutmachen oder haben Angst vor Bestrafung, wenn sie ins Licht gehen würden.

Je nach Ursache für ihre Erdgebundenheit verbleiben diese Wesen entweder an einem Ort (meist an einem, mit dem sie im Leben schon irgendetwas verbunden haben, oft ihrem Zuhause), in der Nähe eines Menschen oder sie besetzen direkt eine Person. Bei letzterem dringen sie in die Aura ein und versuchen den Besetzten über dessen Unbewusstes zu beeinflussen und über ihn ihre Bedürfnisse z.B. nach Schutz, Rausch, Macht oder Nähe zu befriedigen.

Eine Besetzung kann theoretisch zu jedem Zeitpunkt stattfinden, sogar schon auf dem Weg der Seele aus dem Licht, d.h. in der Zeit vor der Empfängnis. Besetzungen können sich oft auch über mehrere Inkarnationen erstrecken, können aus früheren Leben bekannt sein oder Ahnen, manchmal auch solche, die man auch im heutigen Leben schon kannte, wie die eigene Großmutter.

Dunkle Kräfte sind die sogenannten “dämonischen Kräfte” - Wesen, die nie einen menschlichen Körper hatten. Oft sind es gefallene Engel, die sich für die dunkle Seite entschieden haben und ihren zersetzenden Einfluss auf den einzelnen direkt über die Besetzung ausüben können. Wie immer bei dem Thema Fremdenergie kann es sich aber auch sehr oft um (eigene oder fremde) Gedankenformen handeln.
Auf jeden Fall ist eine Verstärkung des Auftretens von feindlichen, zerstörerischen und trennenden Tendenzen (Hass, Rachsucht, Süchte, Macht, Gewalt etc.) im Menschen die Folge einer solchen Energie, die im Regelfall fast immer unspektakulärer als in einschlägigen Kinofilmen ausfällt.

In der Clearing-Therapie steht aber auch im Vordergrund, warum Du überhaupt eine Fremdenergie angezogen hast. Das ist der eigentliche Kern der Therapie, der dauerhaft wirken kann.

Was ist ein "Clearing" genauer?

Clearing heißt die Methode, die sich mit Fremdenergien beschäftigt und die eine möglichst nachhaltige Lösung herbeiführen möchte.

Daher besteht ein Clearing besteht aus vier logischen Schritten, die sich logisch aus dem oben auf der Seite Beschriebenen ergeben:

1. IDENTIFIKATION EINER FREMDENERGIE

Herausfinden, d.h. genauer: DU findest es im Clearing mit meiner Unterstützung selbst heraus, ob Fremdenergien Dich beeinflussen. (ja, Du kannst das selbst. Wer ist näher dran als Du? Wir brauchen nicht immer "Experten", die besser wissen, was mit uns los ist als wir selbst! ;) Ich arbeite aus verschiedenen Gründen NICHT medial und NICHT aus der Ferne! - bei Interesse lies bitte mehr dazu HIER))

2. KOMMUNIKATION MIT DER ENERGIE

Dann führen wir einen Dialog mit der Fremdenergie, um die wichtigen Hintergründe herauszufinden: warum sie da ist, seit wann, ob und unter welchen Umständen sie gehen würde. Du gibst der Energie Stimme, "channelst" gleichsam die Energie - Du bist ja am nächsten dran, wer könnte es besser?!  ;)      Ja! Es geht und ist auch ganz einfach, glaub´mir! Generationen von Clearing-TherapeutInnen haben schon so gearbeitet, das ist nicht neu und braucht keine besonderen Fähigkeiten oder Anstrengungen von Dir als KlientIn.

Das Allerwichtigste in diesem ganzen Prozess ist (daher habe ich auch den Begriff Spirituelles TiefenClearing geprägt) herauszufinden, warum der Klient die Fremdenergie überhaupt angezogen hat. Das kann ich nicht oft genug wiederholen, weil immer noch viele Betroffene (und Clearing-TherapeutInnen) diese Energien einfach nur loswerden wollen. Ohne aber die Gründe zu kennen, warum eine Energie da ist, gibt es keinen Grund, warum sich nicht wieder eine andere an die gleiche Stelle setzt. Es ist ja ein Schlüssel-Schloss-Prinzip. Und solange Du noch Schloss bist, hilft auch das Schlüssel-Wegwerfen nicht viel, außer einer kurzen Erleichterung.

3. LOSLASSEN MÖGLICH?

Wenn möglich, wenn Klient und die Fremdenergie bereit ist, die Energie loslassen. Ich halte nichts von Herausreißen, es muss friedlich gelingen, sonst hat etwas in Schritt 2 noch gefehlt und/oder es ist noch zu früh und die Anziehung noch zu stark. Gewalt hilft da auch nichts.

4. BEARBEITUNG DER GRÜNDE FÜR DIE ANZIEHUNG / RESONANZ

Dann kommt IMMER die therapeutische (Rückführungs-)Arbeit, um die Anziehung (=Hintergründe, Ursachen) der Fremdenergie auszuhebeln. Das halte ich für noch wichtiger als ein meist nur kurzfristiges Loslassen der fremden Energie.

Ein Clearing von Orten und Häusern ist auf dieselbe Weise möglich. Auch hier gilt das Resonanzprinzip, d.h. die Anziehung durch den Haus- oder Wohnungseigentümer - er oder sie hat genau diese Wohnung mit dieser Fremdenergie bei der Wohnungswahl angezogen - oder später genau diese Fremdenergie.

______________________

Ich freue mich, wenn Du bereit bist, auch nach den Ursachen zu forschen und nicht lediglich Fremdenergien "loswerden" willst.
Für genau Dich habe ich dieses Therapieangebot gemacht. Ich unterstütze Dich sehr gerne bei dieser tiefgehenden und auch spannenden Arbeit.

Nimm einfach Kontakt mit mir auf!

 

Wie kommt es zu einer Besetzung?

Abgesehen davon, dass es einige Bedingungen gibt, bei denen der Mensch anfälliger für eine Besetzung sein kann (nicht: muss!), gilt im Einzelfall jedoch immer das Resonanzgesetz. Es besagt, dass alles, was eine Person anzieht, in einer gleichen Schwingung schwingen muss. Es findet sich Gleiches mit Gleichem zusammen. Deshalb bist Du auch im Fall von Besetzungen nicht von jeglicher Verantwortung für Dein Verhalten freigesprochen, da Du Dich vorher durch Gefühl, Haltung, Einstellung oder Verhalten für den Besetzer “attraktiv”, zu “einem lohnenden Objekt” gemacht hast. Das hört man als Opfer nicht gerne, nützt aber sehr. (Lies dazu meinen Artikel "Super! Ich bin besetzt! Vom Nutzen einer Besetzung.")

Meiner langjährigen Erfahrung nach geschehen Besetzungen oft in äußerlich ganz "alltäglichen" Situationen. Es sind nicht immer die "klassisch" genannten Situationen, können es aber trotzdem sein:

Emotionen und Gedanken

Die häufigsten anziehenden Faktoren sind aber tiefgehende Gefühle und Gedanken. Mitleid, Angst und Schuldgefühle und der Widerstand dagegen sind auch starke "Magneten" für eine Besetzung. Oder Glaubenssätze wie "Ich bin immer offen für alle", "Ich muss mich aufopfern" sind auch Türöffner für unser Energiesystem.

"AußerSichSein"

Manchmal findet eine Besetzung statt, wenn das Bewusstsein getrübt oder gänzlich ausgeschaltet und nicht mit dem Körper verbunden ist, können wir unter Umständen leichteren "Zugang" bieten: Ob im Drogenmissbrauch, bei einem Unfall, einer schweren Krankheit, unter Schock, große Bedürftigkeit (Schutzlosigkeit, Einsamkeit z.B.), unter Narkose oder in starken Emotionen ("Außer-Mir-Sein"), in großem Stress, auch in einer traumatischen Situation.
In diesen Fällen ist unsere psychische Immunabwehr herabgesetzt und die Anziehung hoch. Das heißt aber nicht (s.o.: Resonanz), dass dann wirklich etwas passieren muss - und es bestimmt ja dadurch auch noch nicht, welche Fremdenergie mit welchem Thema kommt (auch hier wieder: Resonanz!). Also muss das untersucht werden.

Spiritistische Techniken

Weiterhin können sich als nicht ganz gefahrlos entpuppen: Channeling, spiritistische Sitzungen, Arbeiten mit dem Ouija-Board, (schwarz-)magische Experimente und Automatisches Schreiben. Sie alle können günstige Gelegenheiten für Wesen sein, einen Einstieg zu finden, der dann dauerhafter sein kann als gewünscht...

Das schreiben meine Klient*innen:

Nach unserer für mich außerordentlich intensiv erlebten Sitzung hat sich so vieles für mich verändert.
Endlich kann ich das tun was ich möchte - ohne dass ein Teil von mir stopp sagt.
Die Ruhe und Gelassenheit, die Du ausstrahlst und vor allem Dein Einfühlungsvermögen, machen es einem möglich, sich emotional fallen zu lassen und sich von Dir liebevoll aufgefangen zu fühlen.

Beliebteste Artikel:

Zum Stöbern und
Beantworten Deiner Fragen:

Dein Kontakt zu mir:

PraeSenZ-Newsletter
Bleibe immer auf dem Laufenden über
neue Blogartikel & Downloads
JA! Hurra! Ich will den Newsletter!