5 klare Hilfestellungen, wenn Du von Fremdenergien betroffen bist. Was wirklich hilft.

Verfasst von Dipl.-Psych. Ulf Parczyk - Zuerst veröffentlicht: 22. März 2022
Letzte Änderung: 22. März 2022
PraeSenZ-Blog-Audio
Der Artikel zum Anhören:

5 klare Hilfestellungen, wenn Du von Fremdenergien betroffen bist. Was wirklich hilft.

Mit diesem Artikel wende ich mich an Betroffene, die glauben oder wissen, dass sie von einer Fremdenergie beeinflusst sind oder sich zumindest so fühlen. Oder es befindet sich eine Fremdenergie im Haus oder in der Wohnung.

Da Du schon so weit bist, eine solche Annahme zu haben, sind die Hilfen hier im Artikel auch entsprechend ambitioniert. Fortschritte und Erkenntnisse setzen Deine aktive Mitarbeit voraus, bedeuten vielleicht auch den Abschied von liebgewonnen, aber unrealistischen Überzeugungen über Dich und/oder dieses Thema.
Umso wertvoller, hoffe ich, denn die Wege, die Du bis jetzt bestritten hast, haben scheinbar keine Lösung gebracht, sonst wärst Du nicht hier...

Es geht hier nicht um Techniken zum energetischen Schutz vor - oder zur Abwehr von - Energien. Dafür gibt es viele Hinweise im sonstigen Internet. Mir und in meiner Arbeit geht es immer um die Verursachungsebene – und die liegt nicht im energetischen, sondern in Deiner Seele und Deinen Themen.

Eigentlich ist es nicht schwer, die Frage zu beantworten: "Warum bin ich besetzt?". Verleugnung und Abspaltung - Dein Schatten - findet sich in der Fremdenergie wieder. Dafür hat aber der oder die Betreffende tragischerweise durch eben diese Abspaltungen keinen Blick dafür, weist es von sich - ein Teufelskreis: Was zum Anziehen einer Energie geführt hat, ist unbewusst und führt dann wieder zur Ablehnung und damit zum Festhalten... Diesen Teufelskreis wollen wir hier beginnen, zu durchbrechen - wenn Du mitarbeitest.

WICHTIG: Sollte Dir etwas in diesem Text unangenehm sein, gehe nur so weit Du kannst, überfordere Dich nicht.
Du liest dies und folgst den Fragen eigenverantwortlich. Falls irgendetwas sehr Unangenehmes in Dir ausgelöst wird, ist das ein Hinweis, dass da etwas Tiefes in Dir ausgelöst wurde: nimm Dir professionelle Hilfe, wenn diese Art der Selbsthilfe nicht (mehr) geht.
___________

Kurz vorweg: Clearing ist für mich die Methode, mit Fremdenergien zu arbeiten, und Rückführungstherapie/ Reinkarnationstherapie die Methode, an den Ursachen für sog. Besetzungen zu arbeiten. Wenn Du noch keine Ahnung von diesen Themen hast, sie Dich aber "irgendwie zufällig"  😉 interessieren, empfehle ich Dir, erst mal diesen Links zu folgen und Dir dort die Grundlagen anzueignen. Außerdem ist der Artikel "Super, ich bin besetzt! Vom Nutzen einer Fremdenergie" ein guter Einstieg in das Thema.

Da ich als Therapeut Folgendes am Telefon immer wieder gefragt werde, drei Punkte zu meiner Arbeit in diesem Zusammenhang, gleich vorweg zur Klärung:
* Ich arbeite nicht medial (ich bin Therapeut, kein Medium. Du musst also schon selbst ´ran und mehr über Dich und mögliche Fremdenergien herausfinden 😉 ).
* Ich biete nie nur ein reines Clearing ohne Ursachenbearbeitung an (und nutze für Letzteres die Rückführungstherapie).
* Ich arbeite therapeutisch nicht über die Ferne, biete auch keine Telefonberatungen an - ich bin keine Hotline. Ich gebe hier auf meiner Seite schon so viel kostenlose Informationen, nutze diese erst einmal.
Und auch aus meinen Erfahrungen: warte nicht so lange und verblase unnütz Dein Geld an dubiose Anbieter*innen für "Schutz" und "Abwehr" und "Befreiungen" etc. und hast am Ende weder Verbesserungen, noch Energie noch Geld für seriöse Hilfe.
______________

Jetzt aber die Hilfestellungen:

1. Dich fragen: Bist Du Dir sicher, dass eine Fremdenergie Dich beeinflusst?

Es gibt zwar Hinweise darauf, dass ein Einfluss von Fremdenergien auf jemanden vorliegen könnte (hier auf meiner Seite, Deine Intuition oder wenn Du medial begabte Menschen befragt hast).
Aber sei Dir bewusst, dass das, was sich fremd anfühlt, nicht immer fremd ist.

Vor allem ist eine Fremdenergie nie wirkliche Ursache, sondern immer nur Symptom. Nach dem Resonanzgesetz (ähnliche Energie zieht Ähnliches an) ergibt sich schlüssig und in der Praxis bestätigt, dass das, was wir selbst abgespalten haben, quasi "durch die Hintertür" wieder angezogen haben. Natürlich wird das irgendwann Abgespaltene als fremd empfunden, es kann also sehr wohl auch ein innerer Anteil sein, der sich da meldet (Aggression/(Selbst-)Hass, Sexualität/Lust, Kontrolle/Macht etc.) bzw. wirklich eine Fremdenergie angezogen hat. Ich kenne keine Ausnahme vom Resonanzgesetz - auch Du wirst keines sein.

Das bringt Dich zwar in die (Mit-)Verantwortung für die jetzige Situation, was sich vielleicht unangenehm anfühlen mag und von Dir erst mal abgelehnt wird, weil Du ganz im Opferstatus bist. Denn ich weiß aus vielen Gesprächen, diese Tatsache hören Opfer von Fremdenergien sehr ungern oder "wissen" es zwar theoretisch, beziehen es aber nicht wirklich ernsthaft auf sich - am Ende sind sie dann doch wieder Opfer und das alles hätte gar nichts mit ihnen zu tun...

Aber es ist eben auch die gute Nachricht, dass Du etwas machen kannst und nicht abhängig von wieder "Stärkeren", die die Fremdenergie an Deiner statt dann "entfernen", "wegschicken" sollen, weil Du Dich so schwach fühlst.

Wirkliche Antworten auf die obige Frage bekommst Du in einem Spirituellen TiefenClearing, das Diagnose-, wie auch gleichzeitig Therapiemethode ist.

 

2. Schenke dem Phänomen "Fremdenergien, Besetzung" nicht zuviel Aufmerksamkeit

Stürze Dich nicht auf jede Literatur, jedes Facebook-Posting etc. über Fremdenergien, darüber, was sie sind, wie sie funktionieren, wo sie herkommen etc.

Das bringt Dir nicht viel, weil Du dann die Aufmerksamkeit nach außen, auf das Symptom richtest, und nicht auf Dich, die Du im Zentrum dieses Phänomen stehst. Wenn Du Autofahren möchtest, studierst Du (wahrscheinlich) auch nicht Bücher über Automechanik und -elektrik, sondern Du kümmerst Dich um Dich selbst, lernst Autofahren, möglichst unfallfrei, das ist schon genug Arbeit.

Denn meist verstärkt diese Beschäftigung noch das Opferdasein (oder ist sogar Sinn): Du kennst Dich super aus, aber die Resonanz in Dir selbst aber bleibt.
Dasselbe sehe ich übrigens auch oft zum Beispiel bei Opfern von Narzissten: sie können alle Welt diagnostizieren, könnten Bücher über Narzissten schreiben, sind die besten Expert*innen, sind aber oft selbst nicht mit ihrem Problem weiter.
Das funktioniert also nicht, richtet nur den Fokus auf das Symptom und nach außen, ist lediglich Wissen. Mentales hilft nicht bei emotionalen Themen, die ja dahinter stecken. Das sehen wir dann noch im Weiteren.

Opfer-Dasein erleichtert trügerisch: "Ja, die Fremdenergie macht das!" (oder "der Narzisst ist schuld!") - Das erleichtert vielleicht kurz, bringt aber sicher nicht weiter und verhindert vor allem eher die (vielleicht unangenehme) Auseinandersetzung mit Dir selbst, mit den wirklichen inneren Gründen für das "ZusammenSein".

Das Reden darüber und Beschäftigen damit in dieser Art führt ebenfalls zu schwächendem Selbstmitleid mit langen, ausgearbeiteten Opfergeschichten und Symptomlisten, die vielleicht ein bisschen Mitleid bei anderen hervorrufen (wenn man es überhaupt jemandem erzählen kann), aber dadurch nur Dein Leid verstärken.
Also bitte nicht darin suhlen, wie schlimm die Welt ist - und die astrale obendrein!

Konzentriere Dich lieber auf Dich selbst und auf die Ebene hinter den Fremdenergien!

...Daher jetzt schnell die Frage:

 

3. Wann fingen die Symptome, die Du einer Besetzung zuschreibst, genau an?

Ist bei Dir da etwas Besonderes im Außen und/oder Innen passiert? Eine Erschütterung, große Veränderungen, starke Emotionen?
Oder war da ein bestimmter Gedanke?
Gehe in einer ruhigen Minute (oder besser halben Stunde...) in Dich und dahin zurück, wo und wann das Ganze angefangen hat. Nimm Dir dafür genügend Zeit nach Hören oder Lesens dieses Artikels, gehe nicht mit vorgefasster Meinung in diese Kontemplation, sei offen und lass´ Dich überraschen.
Falls Du diesen Moment dann gefunden hast, erforsche weiter: "In welcher Situation war ich da genau, was habe ich getan, gedacht, gefühlt, im Körper gefühlt?" Registriere das genau für später.

Dann wäre es gut, die Emotionen im Zusammenhang mit dieser Situation durchzuarbeiten, weil sie unter anderem dazu geführt haben könnten, diese Fremdenergie(n) anzuziehen. Dazu nutze Deine Beobachtungen aus Deiner Mini-Rückführung von eben und nutze die dort gefunden Emotionen und Körpergefühle und Gedanken ganz praktisch für die Übungen, die ich in zwei Artikeln sogar mit Hörbeispielen erklärt habe (Emotionen befreien und emotionale Polaritäten).
Lies auf jeden Fall diese Artikel JETZT, Du brauchst sie für Punkt 4. auch wieder!

Vielleicht findest Du den Moment auch nicht, das ist nicht schlimm! Und wenn Du ihn gefunden hast und mit Selbsthilfe hier nicht weiterkommst oder weiterkommen möchtest (ein wirkliches Trauma z.B. kannst Du nicht alleine bearbeiten! Nicht überfordern!), unterstützt Dich ein Rückführungs- oder Traumatherapeut dabei (Rückführungstherapie ist hier erklärt.) In diesem Falle hole Dir professionelle Unterstützung!

Im Gegensatz zur landläufigen Meinung reicht eine Situation, in der das System geschwächt ist (durch Narkose, Schock, Schlaf, Drogenrausch, Medialität, fragwürdige spirituelle Praktiken etc.) nicht aus, eine Besetzung zu erklären.

Das muss spezifischer begründet sein, sonst würde jede und jeder bei solchen Vorkommnissen besetzt werden - was sicher nicht der Fall ist. Dazu braucht es noch mehr, eben die Resonanz für die spezielle Fremdenergie mit bestimmten Themen, die angezogen wurde. Die wird dadurch auch nicht beantwortet.

Ich höre auch oft "Ich weiß schon, woher es kommt." Hmm, sorry, das kann leider nicht sein. Wenn der Grund wirklich und ganz bewusst wäre, wäre da kein Problem mehr. So einfach ist das. Es ist zu messen am Erfolg.
Dann war das entweder nicht der Grund - oder er ist nicht durchgearbeitet, dann nützt auch "Wissen" darum nichts.
Ersteres ist jedoch wahrscheinlicher, weil: wenn das Problem oder Thema voll bewusst und angenommen wäre, wäre da keine Fremdenergie (mehr). Wie gesagt: einfach an den Ergebnissen zu messen.

Und das wäre eben dann auch die Therapie: Bewusstmachen und Annehmen der Themen/Emotionen/Zustände/Situationen von Übergriffen in der Vergangenheit.

Daher die nächste Frage (übrigens sind die zentralen Fragen 3 und 4 auch genauso nützlich, wenn es sich gar nicht um eine Fremdenergie handeln sollte - denn dass es eine Fremdenergie ist, ist ja ohne Clearing erst mal eine Hypothese.):

4. Welche Themen bringt die Fremdenergie auf?

Das ist der absolute Schlüssel für die Problemlösung! Daher wird es auch gleich so knifflig!  🙂

Das Zentrum bilden die Fragen "Was glaubst Du, verstärkt oder `verursacht´ die Fremdenergie?" (Wie gesagt, sie sind ja keine Ursache, aber es fühlt sich ja so an) und und allgemein: Welche Themen bringt sie in Dir auf?
Das sind dann die sogenannten Abspaltungen oder Schattenthemen, wie man sie auch nennt - das, womit Du gar nichts zu tun haben willst (jetzt aber sehr wohl durch die Fremdenergie zu tun hast...)

Aber es geht auch genauer, Du kannst es in Dir untersuchen und der Energie - und vor allem Dir selbst! - damit auf die Spur kommen:

Versuche mal bitte, auch in einer ruhigen halben Stunde, in Dich zu gehen. Und dann, mit Zeit und Ruhe, untersuche mal das, womit Du zu kämpfen hast, für einen Moment mit einer Art Forschergeist.
Und zwar mit folgenden, spezifischeren Fragen - die Antworten können sich natürlich überschneiden und manchmal hast Du vielleicht gar keine - egal!
Wichtig ist auch in dieser Aufgabe wieder, möglichst offen daran zu gehen, und nicht mit gelesenen, gehörten oder geglaubten Meinungen schon die Antworten zu kennen. Nicht jetzt schon sagen, "ich weiß es ja schon". Sonst fischst Du weiter in dem Trüben - in dem, was Du sowieso schon weißt und Dir auch bis jetzt scheinbar nicht viel geholfen hat.

Ich gebe für die Fragen für Deine Eigensitzung keine Beispiele und Möglichkeiten; es ist besser, Du schaust selber erst einmal in Dich. Danach kommen Beispiele, die Du mit Deinem Erleben für Dich auf Übereinstimmung prüfen kannst. (Mogle aber nicht und schaue bitte nicht gleich nach und mache es Dir damit zu einfach, sondern mache erst mal selber!)

Dafür begib´ Dich in einen Raum, in dem Du ungestört in Dich gehen kannst (kein Handyklingeln, -brummen, klopfende Mitbewohner, Haustürklingel aus etc.). Setz´ Dich oder leg´ Dich gemütlich hin, vielleicht mit Decke und entspanne Dich etwas.

- Wenn Du einen Freund oder eine Freundin hast, die von Deinem Problem weiß und Dich versteht und helfen möchte (ich weiß, das ist nicht häufig, dass man nicht für verrückt gehalten wird), wäre es natürlich das Schönste, wenn er oder sie Dir diese Fragen stellen würde! -

Dann, wenn Du zur Ruhe gekommen bist, stelle Dir die folgenden Fragen (in einer "Sitzung" vielleicht nicht gleich alle):

Schritt A: Kontaktaufnahme

Sprich mit der Energie - natürlich nur, wenn möglich! Lass´ dies einfach weg, wenn es Dir 1. zu gruselig ist oder 2. Du es schon mehrmals erfolglos versucht hast oder 3. keine gescheiten Antworten bekommen hast.
Ein möglichst höflicher Ton ist hier - wie bei jeder sonstigen Kommunikation auch - hilfreich. Bestimmtes Auftreten von Dir, aber nicht aggressives, hilfloses Anklagen - sonst hat es wenig Wert.

Wenn Du es noch nicht gemacht hast und dazu den Mut hast:
Kläre zuerst einmal die Energien darüber auf (am besten laut aussprechen, nicht nur lautlos in Dir), dass sie in einem Körper ist, der nicht ihr gehört, sondern Dir.
(Manche Fremdenergien sind lediglich unbewusst und haben keine Ahnung, dass es nicht ihr Körper ist, in dem sie sind. Manche wissen nicht einmal, dass ihr Körper tot ist - zumindest wenn es sich um erdgebundene Energien handelt.)

Sage ihr, dass Du möchtest, dass sie geht, dass dies Dein Körper (oder Deine Wohnung, Dein Haus etc.) ist und einzig Du hier bestimmen kannst, wer sich dort aufhält.
(Das klingt zwar naiv, ist zumindest einen Versuch wert. Der Satz muss natürlich überzeugend sein. Leise und schüchtern dahingewispert nützt das wahrscheinlich gar nichts - zumindest bei einer Energie, die eigentlich bleiben möchte.)

Falls Du Kontakt bekommst, eine innere Antwort von der Energie:
Sprich sie an, frage sie, was sie will, warum sie da ist. Und was passieren muss, dass sie gehen kann.

Kommen durch diesen Kontakt irgendwelche Reaktionen oder Antworten oder geht sie sogar? Was muss geschehen, damit sie es tut? Gibt es etwas, das Du dafür tun kannst?
Und siehst Du in den Antworten, falls welche kommen, schon Hinweise auf die Themen, die mit ihr verbunden sind - bzw. die sie mit Dir verbinden?
Schreibe Dir alles Wichtige auf!

Wenn sie nicht geht (was, ehrlich gesagt, gut sein kann), dann kappe den Kontakt mit der Energie und richte die Aufmerksamkeit jetzt ganz auf Dich selbst.

Selbstbefragung

Schritt B: Die Selbstbefragung

Die folgenden Fragen verstehen sich als Anregungen für eine unsystematische Kontemplation (=konzentriertes Betrachten, Anschauen im Innen); Erforschung des ThemenFeldes aus verschiedenen Richtungen; Bewusstwerdung, um was es denn eigentlich hier im Zusammenhang mit der Fremdenergie geht.
Ohne das geht es meiner Ansicht nach nicht, weder in einem Clearing noch in dieser Selbsthilfe.

Stelle nicht alle Fragen in einer "EigenSitzung", überfordere Dich nicht. Gehe Stück für Stück vor, in Deiner Geschwindigkeit - das Ganze kann (und sollte) sehr tief werden. Es geht ja eben nicht um oberflächliche Antworten oder das, was Du sowieso schon weißt. Offenheit und Ehrlichkeit in der Eigenerforschung setze ich voraus, sonst ist es Zeitverschwendung. Trotzdem kommen vielleicht in Dir nicht jedes Mal Antworten. Das macht gar nichts, das liegt in der Natur der Sache - wir beschäftigen uns ja mit Deinem Schatten, dem Unbewussten, Verdrängten, Verleugneten. Vielleicht kommt dann später, beim NochmalMachen oder in einem Traum oder dann, wenn Du gar nicht daran denkst, eine Antwort zu Dir.
Schon indem Du Dich auf den Weg machst, sammelst und stärkst Du Deine Selbstheilungskräfte, weil Du Dich auf Dich selbst konzentrierst und nicht die Energie über Deine Aufmerksamkeit bestimmen und Dich von einer Fremdenergie kontrollieren lässt. Es ist DEIN ENERGIEFELD.

  • Was in Dir hat wohl die Fremdenergie eingeladen? (erst einmal ganz allgemein gefragt, die weiteren Fragen untersuchen das dann genauer)
  • Was löst sie in Dir aus?
  • Wozu bringt sie Dich, was tust Du "nur wegen ihr" oder was macht sie genau mit Dir?
  • Wenn sie mit Dir sprechen sollte (was viele tun), worum geht es da?
  • Kannst Du mit ihr sprechen und sie befragen, was sie will, warum sie da ist?
  • Welche tieferen, uneingestandenen Bedürfnisse von Dir könnte sie möglicherweise befriedigen? - Das ist natürlich sehr schwierig zu beantworten und die Frage möglicherweise mit Widerwillen, Unglauben und Widerstand verbunden und setzt eine gewisse objektive Haltung voraus. Versuche bitte trotzdem - und gerade deswegen -, Dir diese interessante Frage zu stellen, sie könnte Deine Perspektive ändern.
  • Warum hat sie wohl gerade Dich "ausgewählt" und nicht jemand anderen?
  • Worum geht es der Fremdenergie bei Dir wohl?
  • Was bezweckt sie wohl in Dir, was ist ihr Ziel? Mit Dir oder mit anderen durch Dich?
  • Was verstärkt oder was verursacht sie in Dir? Was bringt sie in Dein Leben?
  • Was wäre ohne sie? Was würde Dir vielleicht sogar fehlen? ("Dann ginge es mir besser" wäre eine eher oberflächliche Antwort, aus dem Bewusstsein heraus geantwortet. ...Es geht sicher noch tiefer, lass´die Frage mal tiefer sacken als das...)
  • Welcher Glaubenssatz wird durch sie vielleicht erfüllt?  (hier doch mal Beispiele, weil das nicht so einfach ist: "Ich bin offen für alles", "Bei mir wird geholfen", "Ich habe es nicht besser verdient", "Ich bin immer ausgeliefert", "Die Welt ist bedrohlich" z.B.)
  • Welche Themen sind mit ihr verbunden? Schaue Dir dafür einfach ihr Verhalten an: Das sind dann Deine sogenannten Spiegelthemen...
  • Von dem, was sie Dir zeigt bzw. worin sie Dich beeinflusst, was sie thematisiert oder ausdrückt:
    Was weist Du am meisten von Dir weg? Was davon gehört so gar nicht zu Dir?
    (Das ist die Bingo-Abspaltungs-Frage, da bist Du am Herz der Ursache...)
  • Gibt es noch sehr Offenes mit Jemandem im heutigen Leben?  Jemandem, dem gegenüber Du Schuldgefühle hast oder von dem Du Dich nicht verabschiedet hast, zum Beispiel? - Es kann auch jemand sein, der schon gestorben ist.
  • Löst sie Ängste aus? Welche?
  • Hast Du generell schnell Schuldgefühle? Schuldgefühle hängen immer mit wenig Eigenliebe zusammen. Das öffnet oft Tür und Tor für bestimmte Energien, naja, nenne ich sie mal locker "Sabotagegeister" - Wesen, die Dich plagen bis hin zu quälen.
    Das würdest Du nicht zulassen, wäre da nicht ein niedriger Selbstwert, eine unbewusste Einladung oder Erlaubnis, denn "Ich habe es ja verdient". Warum Du es "verdient" hast, wäre dann eine weitere gute Frage. Wo ist Schuld, Versagen (alles aus Deiner Sicht) in Deinem Leben zu finden? (Leider entzieht sich dieses Wissen aber oft dem Bewusstsein und die Antworten sind in früheren Leben zu finden - das ist aber etwas schwierig, alleine, ohne Rückführungstherapie herauszufinden - und durchzuarbeiten. Vielleicht findet sich aber schon etwas im heutigen Leben.)
  • Abgesehen von den hier abgefragten spezifischen, individuellen Themen geht es bei Fremdenergien immer um das Thema "Kontrolle bzw. KontrolliertWerden bzw. Abgrenzung". Und das nicht nur, wenn sie Dich offensichtlich kontrolliert, in Handeln oder Gedanken oder Deine Aufmerksamkeit.Das Thema Kontrolle ist ein weites Feld, doch frage Dich hier mal bitte:
    Gab es in Deiner Vergangenheit/Kindheit (mehr ist ja meist nicht bewusst und oft auch das nicht mehr) Momente, Situationen von KontrolliertWerden bzw. KontrolliertFühlen, DominiertWerden, Gängelung, Einengung, Unmöglichkeit von Abgrenzung, Überwältigung - bis hin zum Missbrauch?

    Dann - und das ist nicht selten - handelt es sich jetzt höchstwahrscheinlich um eine Wiederholung durch die Fremdenergie. Daher wäre es in dem Fall nötig, sich mit den früheren Übergriffen auseinanderzusetzen, um diese alten, möglicherweise noch bestehenden "Öffnungen", "Wunden" zu schließen, heilen zu lassen, um dort nicht mehr anfällig und offen zu sein. Therapie, Traumatherapie, suche Dir Hilfe, auch bei guten "traditionellen" Therapeut*innen, die mit Dir das heutige Leben aufarbeiten.Noch eine Frage zum Thema KontrolliertWerden:
    Kannst Du schlecht "Nein" sagen?

Mache Dir während oder kurz nach Deinen Eigensitzungen unbedingt Notizen! Das ist dann Deine "persönliche Monsterliste" (siehe oben erwähnten und verlinkten Emotionsartikel).  Gold wert, weil Du Dir und der (vermeintlichen) Fremdenergie jetzt auf die Spur gekommen bist.
(Je mehr Widerwillen Du empfindest, dass das auch Deine eigenen Anteile sein sollen, umso wahrscheinlicher trifft diese Liste zu. Und umso größer wird auch Deine Kraft gewesen sein, die die Fremdenergie magnetisch angezogen hat - und sie jetzt noch hält - ja, Du hast richtig verstanden. Nicht bewusst natürlich. Aber durch genau diese Widerstände gegen genau diese Themen hältst Du sie noch fest! - Also besser gleich ´ran an die Themen!)

 

Schritt C: Deine Antworten

Spoiler-Alarm: Wenn Du erst mal auf Deine eigenen Antworten ohne Anregungen kommen möchtest, dann klappe den kommenden Abschnitt nicht auf - was ich unbedingt empfehlen würde! Denn Du kannst ja nach Deiner eigenen Erforschung immer noch Beispiele von mir nachlesen, aber solltest erst mal schauen, was ohne Hinweise in Dir auftaucht.

Hinweise aus der Praxis
Die folgenden Themen von Fremdenergien tauchten in meiner Praxis besonders häufig auf. Dahinter, in eckigen Klammern, findest Du eine mögliche(! - nicht: "sichere"!) Entsprechung in Dir. Du kannst damit weiterforschen und sie als Anregungen Deiner weiteren Forschung nutzen, wenn sie auf Dich zutreffen sollten.
IMMER Aussagen an Dir selbst überprüfen, nie einfach übernehmen! (Das gilt ja auch für´s restliche Leben..  😉  )

  • Wut/Aggression/Hass/Gewalt gegen andere Personen [-> Unterdrückte Aggression gegen andere; s.a. Punkt "Schutz"]
  • Autoaggression/Gewalt gegen Dich selbst/GequältWerden [-> Selbsthass, Selbstbestrafung, wenig Eigenliebe, Selbstvorwürfe, nichts Gutes verdient haben]
  • Sabotage von Erfolgen, Zielen, Glück [-> s. oben "Autoaggression"]
  • Lust/Sexualität/Fremdgehen/sexuelle Praktiken/Sadomasochismus [-> Unterdrückte Sexualität - allgemein oder bestimmte Wünsche oder Spielarten]
  • Fremdenergie ist immer da, aber nicht unbedingt feindlich [-> möglicherweise, unabhängig von den Inhalten: Schutz vor dem Gefühl von Einsamkeit und Isolation; bei Stimmen: Gespräche, Kontakt, Wohlfühlen]
  • Sexuelle Übergriffe/Astrale Vergewaltigung [-> Verbindung von Sexualität und Kontrolle/Macht/Ohnmacht bzw. eigene Traumatisierungen in der jetzigen Kindheit, früheren Leben, Täteranteile]
  • Hilfsbedürftigkeit [-> allen HelfenWollen; Mitleid; Hilflosigkeit - eigene oder die der anderen - nicht gut aushalten können; Schuldgefühle]
  • Schutz, BeschütztWerden (s.a. Punkt "Wut/Aggression gegen andere", diese können auch Schutz darstellen) [-> Gefühle von Schutzlosigkeit, Ängste vor anderen, dem Leben, der Welt, Geborgenheitsdefizit]
  • KontrolliertWerden (wie beschrieben, spielt bei jeder Fremdenergie eine bestimmte, nicht immer unangenehme Rolle) [-> müßte näher untersucht werden, aber oft: Unterdrückung des eigenen Kontrollwunsches; lieber Opfer sein, als selber "schuldig" oder aktiv werden; sich kontrollieren lassen wollen (eben als abgespaltener Wunsch); Angst vor Verantwortung - allgemein oder/und für die entsprechenden Inhalte/Themen, die die Energie mitbringt/aufbringt; Selbstbestrafung; Widerstand gegen Macht- UND gleichzeitig Ohnmachtsgefühle (letztere sind zwar möglicherweise gerade sehr existent, aber mit großem Widerstand in Dir versehen.
    Zur superwichtigen Dynamik von Emotion und Widerstand siehe die Emotionsartikel. Widerstand ist das A & O beim Thema Fremdenergien!]
  • undundund....

...Das sind hier hinter der Textklappe die "Klassiker" gewesen, aber es gibt natürlich noch viel mehr Möglichkeiten an Themen, die Fremdenergien aufrufen können. Denn alles, was (großen) Widerstand in jemandem auslöst, kann theoretisch eine Fremdenergie anziehen und Dein Thema somit deutlicher machen.
Also kommst Du um eine Selbsterforschung (oder, wenn Du das nicht möchtest oder meinst, nicht zu können, ein Clearing) nicht drum herum.
Das ist Deine Chance! Nimm´ das Ganze nicht als "externes Problem" außerhalb von Dir, sondern mache das Thema zu Deinem, baue die Widerstände dageben ab, dann hat die Energie auch keinen Zugriff, keine Macht mehr über Dich. Denn "nur" Dein Widerstand bläst sie auf und hält sie fest. Wenn Du die Widerstände abbaust, hast Du ihr dann den Stuhl unterm Hintern weggezogen, das Thema (das ja eigentlich Deins ist) weggeschnappt und für Dich integriert, was - wie Du dann sehen wirst, Dich reicher und ganzer machen wird. Sie ist nicht umsonst da, sondern eigentlich für Dich - so märchenchaft das jetzt für Dich klingen kann, wenn es eine Fremdenergie ist, die überhaupt nicht nett ist. Aber Du wirst sehen.

Das ist der Weg! Hab´ Geduld! Je länger Du wartest, um so weniger Energie und Geduld hast Du logischerweise.

...Und jetzt, wenn Du bis jetzt mitgemacht hast, bist Du schon ein großes Stück weiter! (Durch reines Lesen konnten die wenigsten Menschen wirklich hartnäckige seelische Probleme lösen...)

So. Jetzt hast Du Deine Liste, die Widerstand hervorruft, die Monsterliste. Klasse, gut gemacht!! Bewusstwerdung ist schon die Hälfte des Weges!

Wenn Du gar keine oder geringe Widerstände gegenüber den meisten oder allen Punkten (Zuständen, Emotionen, Bedürfnissen) auf Deiner Liste spürst, dann hast Du entweder noch nicht die richtige Liste, nicht tief genug geforscht - oder gar kein Problem mit der Fremdenergie, denn dann ist es ja ok, was sie auslöst. Versuche es nochmal und sei gnadenlos ehrlich mit Dir, bleib´ bei den Fragen immer im Kontakt mit Dir und Deinen Reaktionen und Emotionen.

Also, hüte Deine Liste jetzt, bewahre sie gut irgendwo auf, wo man auch Tagebücher aufbewahrt. Das hat keinen anderen zu interessieren. Wenn Du sie in den Computer/Handy tippst, speichere sie geschützt ab.

Dann arbeite an einem anderen Tag/anderen Tagen weiter an diesen Fragen, vervollständige Deine Monsterliste gegebenfalls.

Für zwischendurch - oder danach - empfehle ich Dir noch einmal das Lesen der Emotionsartikel, vor allem "Befreie Deine Emotionen" (wenn Du es ernst meinst mit dem Lösen der Fremdenergie, hast Du ja Punkt 3 schon gemacht, da müsstest Du eigentlich die Artikel schon gelesen haben...  😉  dann weißt Du auch, was eine Monsterliste ist.).

 

Schritt D: Mit dem, was Fremdenergien anzieht (und auch sonst nichts Gutes macht) arbeiten: Also, mit dem, was in Dir Widerstand hervorruft:
Deine Monsterliste

Jetzt nimm´ Dir bitte Deine Liste und mache die Emotions-Übungen (Releasings) aus den genannten Artikeln mit den Punkten auf Deiner Liste. Immer versuchen, den Zustand und Widerstand (oder die Polaritäten) in Dir aufzurufen - alles in den Artikeln beschrieben. Nutze die Übungen!

Und: Konzentriere Dich immer auf Dich selbst. Wenn Du sagst: "Das sind aber ihre Gefühle, nicht meine!" dann schürfe tiefer in Dir bzw. nimm trotzdem diesen Zustand (er ist sowieso Deiner) arbeite mit den Widerständen dagegen und heiße diese willkommen. Du bist im Herzen des Hurrican und genau dort richtig.
Das Ganze wieder und weiterhin zurückzuweisen, verlängert das Bleiben der Fremdenergie logischerweise und ändert exactement 0,0. Das hast Du ja schon lange hinbekommen, also jetzt mal anders.

Nähere Dich dem an, das Dir die Fremdenergie auf dem (zugegeben unangenehmen) Silbertablett serviert - es sind DEINE Inhalte! (So lange da jetzt in Dir ein "ABER" auftaucht, so lange musst Du weiter dranbleiben... 😉  )

Versuche, Dir erst mal einen Punkt vorzunehmen, um der Erfolgserlebnisse wegen einen, der nicht ganz so furchterregend und zuviel Widerstand auslöst.
Übertreibe nicht, aber umgekehrt, mache auch nicht ganz wenig.
Du musst natürlich auch sogar mit Widerstand gegen die Übungen selbst rechnen (Dein eigener und vielleicht plus dem der Fremdenergie). Das liegt ja in der Natur der Sache. Lass´ Dich möglichst nicht schrecken oder abbringen. Hiermit und jetzt kannst Du Deinen Willen einsetzen, selbst etwas für Dich zu tun und aus dem Opferstatus herauszukommen, nicht nur auf Hilfe von außen zu warten.

Wenn aber doch - Du kannst es nicht oder Du kommst alleine nicht weiter, spürst zu große Widerstände oder Du hast Traumatisches in Deiner Liste (z.B. Situationen mit Missbrauch), ist das völlig ok und verständlich!!
Dann suche auf jeden Fall professionelle Hilfe – einen qualifizierten Rückführungstherapeuten (bitte nicht einen mit ein paar Workshops Reinkarnationstherapie oder selbsternannte "Karma-Begleiter" ohne psychotherapeutische Ausbildung oder Heilerlaubnis; oder suche einen "regulären" Traumatherapeuten auf, mit dem Du in diesem Leben schon mal aufräumen kannst...)

Ein Beispiel für eine Übung zum Thema Kontrolliert-/DominiertFühlen durch die Fremdenergie:
1. Diesen Zustand des KontrolliertWerdens willkommen heißen, mit allen Körpergefühlen, Gedanken, Ideen, Bildern, Erinnerungen, die damit verbunden sind.
2. Dann den Widerstand willkommen heißen, daran etwas verändern, anders haben zu wollen, sich nicht dominieren lassen wollen, selber dominieren wollen oder selbstbestimmt sein wollen, die Fremdenergie weghaben wollen.
3. Dann loslassen, so gut es geht.

Und jetzt wieder bei 1. anfangen und mehrmals, so oft wie möglich 1.-3. wiederholen.

Dasselbe mit Zuständen machen, in die die Fremdenergie Dich bringt und die, in denen die Fremdenergie selber ist (Lust, Wut, Aggression etc.)! (Sie ist ja Dein Spiegel, Schatten - nenne es wie Du willst)

(Wie gesagt, diese Übung ist erst wirklich verständlich, wenn Du die entsprechenden Artikel gelesen hast. Sonst wunderst Du Dich nur "wie und warum soll ich `KontrolliertWerden´ willkommen heißen?")

 

5. Hole Dir frühzeitig seriöse therapeutische Unterstützung

Warte nicht zu lange! Die Probleme werden sich wahrscheinlich nicht von alleine in Luft auflösen - weil eben Deine tiefsten Themen damit zusammenhängen.
Wenn Du denkst, Du hättest ein Problem mit Fremdenergien, sind möglicherweise auch andere Aspekte in Deinem Leben "nicht ganz rund".
Nimm´ die Fremdenergie als Anlass, jetzt und gleich an Dir zu arbeiten - und wirklich an Dir zu arbeiten, nicht einfach "was machen lassen". Beginne mit den Übungen, der Bewusstwerdung der Themen, wie vorgeschlagen. Das ist schon ein Riesenschritt heraus aus dem Opferdasein zu Aktivität und Verantwortungsübernahme! Auch wenn die Fremdenergie dann nicht sofort weg ist, es braucht vielleicht seine Zeit - die Widerstände gegen die Themen sind sicher groß, sonst wäre da ja überhaupt keine Fremdenergie! Lass´ Dich dadurch nicht schrecken, Du bist dann auf dem Weg, bleib´ dran!

Tiefenarbeit setzt zwar Mut voraus, Dich Dir selbst zu stellen, aber wahrscheinlich kommst Du irgendwann nicht drum herum, mit welcher Methode auch immer. Ähnlich dem symptomorientierten Vorgehen in der Schulmedizin nur etwas energetisch von anderen an Dir herumdoktern zu lassen (und oft dann immer wieder, weil die Ursache ja nicht behoben ist), ist m.E. höchstens etwas für eine Notfallsituation - genau die Notfallsituation, in die Du Dich durch Warten, Aussitzen und "Machenlassen" wahrscheinlich selbst hineinmanövriert hast. Jetzt aber ´raus!  🙂

Immer wieder spreche ich mit Betroffenen, die ihr ganzes Geld fadenscheinigen "Versprechern", die angeblich "Fremdenergien wegschicken" gegeben haben oder mittlerweile so stark unter den Symptomen der Fremdenergie leiden (körperliche Einschränkungen, Energielosigkeit, Jobverlust etc.). Einige sind genau aus diesen Gründen gar nicht mehr in der Lage, eine Therapie, geschweige denn die vorgeschlagenen Selbsthilfeübungen zu machen.
Solche Interessent*innen kann ich dann nur an klassische Traumatherapeuten verweisen (siehe den kurzen Text "Große Probleme mit Fremdenergien"). Andere sind so tief im Opferstatus, dass sie keinen Gedanken daran verschwenden, überhaupt selbst etwas mit dem Umstand, besetzt zu sein, zu tun haben. Du gehörst wohl nicht dazu, sonst hättest Du nicht bis hierher gelesen...  😉

Mache Dich auf, Dich selbst zu entdecken, so lange darin noch ein Funke Energie, Freude und Neugier stecken!

Ich hoffe, diese Fragen und Hinweise, die sich in über zwanzig Jahren meiner Praxis ergeben haben, bringen Dich etwas weiter. Lass´ Dir Zeit, lass´ sie wirken, arbeite mit den Punkten, beschäftige Dich mit den Themen. Alles, was Du in Konzentration und Fokus auf Dich selbst tust, gibt den Fremdenergien (und Deinem Widerstand gegen sie) weniger Aufmerksamkeit und lädt die Verbindung zu ihnen nicht weiter auf.

Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Umsetzung meiner Hilfestellungen!
...und bin natürlich für Dich da, wenn Du in der von mir angebotenen Weise (s. Beginn des Artikels) an Dir arbeiten möchtest, also nicht nur Fremdenergien "loswerden und wegschicken lassen" möchtest.
Kontaktiere mich, ich freue mich über jede/n, der/die wirklich und ernsthaft an sich arbeiten möchte und nicht im Opferdasein verbleiben möchte.
Herzlichst, wie immer
Dein
Ulf Parczyk

Hier noch erwähnte oder wichtige Links zu anderen Beiträgen von mir, die Dich sicher interessieren:

* Der Blogartikel "Super, ich bin besetzt! Vom Nutzen einer Fremdenergie"

* Grundlegende Erklärungen zum Clearing und zu Fremdenergien, dort auch Hinweise bei großen Problemen mit Fremdenergien

* Zur Ursachenbearbeitung durch Rückführungstherapie

 

___________________________

Beitragsphoto von Hulki Okan Tabak, Unsplash;  Frau mit Tagebuch von free stock photos from www.picjumbo.com,  Pixabay

Das könnte Dich auch interessieren:

Beliebteste Artikel:

trusted-blogs-logo
Spirituelle TiefenTherapie. Die Praxis von Dipl.-Psych. Ulf Parczyk. Zwanzig Jahre Erfahrung.
Copyright © 2022