Destilliertes - Mein Blog

Über mich

Zu mir und meiner Arbeit

Reinkarnationstherapeut / Rückführungstherapeut Dipl.-Psych. Ulf Parczyk

Ich bin Ulf Parczyk, Diplom-Psychologe, Jahrgang 1962.

Ich bin glücklich und dankbar, diese Arbeit tun zu dürfen.

 

Meine Arbeit

Ich biete seit 2001 Rückführungstherapie / Reinkarnationstherapie an. Ich bin überzeugt von der therapeutischen Kraft dieser Arbeit, habe in den ganzen Jahren meiner Tätigkeit nichts Effektiveres und für mich Passenderes gefunden und fühle mich daher dort genau am richtigen Platz.

Ich möchte Dich als meine/n zukünftige/n Klient/in darin unterstützen und begleiten, einen kleinen – oder noch besser: großen Schritt in ihrer Entwicklung weiterzukommen. Es bedeutet Mut, sich für die hier angebotenen tiefgehenden Methoden zu entscheiden, ich weiß. Der beste Weg zum persönlichen Wachstum ist aber meiner Ansicht nach (und, ich glaube, auch nach Ansicht der Evolution) die Erhöhung des Bewusstseins und der Verantwortung.

Durch Transformieren der sog. Vergangenheit (die ja oft schmerzhaft gegenwärtig ist!) entblättern wir unser Selbst, unsere Fähigkeiten im Hier und Jetzt – etwas kompletter und vollständiger auf unserer langen Reise durch die verschiedenen Zeiten und Materien geworden. Und damit immer weniger angreifbar für hemmende äußere Einflüsse, um die Stärke unserer eigentlichen Präsenz nicht einschränken zu lassen.

Wie das Leben, so ist auch meine Arbeit von Weiterentwicklungen geprägt, um mein Angebot für meine Klienten und Klientinnen zu optimieren und auf der Höhe des internationalen Wissensstandes zu bleiben. Dabei konzentriere ich mich bei der Auswahl meiner Methoden auf einen Bereich, der (hoffentlich!) einen Teil einer zukünftigen spirituellen Psychologie darstellen wird, die die Seele wiederentdeckt und uns und unser(e) Leben in größeren Zusammenhängen sehen kann.

 

Kurze Beschreibung eines langen Weges

Als Diplom-Psychologe in Klientenzentrierter Gesprächspsychotherapie ausgebildet, vollzog sich plötzlich etwas in mir, das wie ein biografischer Bruch schien. Es zeigte sich, dass mir die Arbeit, d.h. Praxis und Theorie der herkömmlichen Psychologie und Psychotherapie, ohne spirituellen Hintergrund nicht mehr ausreichte. Ich nahm mich zunächst “vom Markt”. Erst nach geraumer Zeit (und viel Geduld und einem “normalen Job” in einer Versicherung) stellte sich die Reinkarnationstherapie als ein faszinierendes, effektives und zu mir und meinen Fähigkeiten passendes Feld heraus, das auch Erweiterungen erfuhr (Clearing, Folgen von Magie, Meditationen….). Die aber immer das Ziel der Bewusstwerdung, Kommunikation mit abgespaltenen Anteilen und damit Integration haben.

Weiter habe ich mich dann mit Möglichkeiten beschäftigt, neben der Tiefenarbeit mit Rückführung und Clearing, auch etwas für mich zu praktizieren und dann KlientInnen anzubieten, was im Alltag weiter die Entfaltung und Zentriertheit fördert.

 

Meine irdischen Qualifikationen in diesem Leben

Ich habe außer den oben genannten Aus- und Weiterbildungen Fortbildungen in einer Traumatherapie (EMDR) und zum Leiter für Autogenes Training besucht und eine Vielzahl von Therapiemethoden in Eigentherapie kennengelernt. Im esoterischen Bereich habe ich u.a. eine Ausbildung in Reinkarnationstherapie, dazu weitere Seminare mit unterschiedlichen Ansätzen zu diesem Thema besucht und ein Diplom als Clearing-Therapeut erworben.

Übrigens arbeite ich nicht nebenbei, sondern ausschließlich und seit vielen Jahren (seit 2001) mit den hier angebotenen und dargestellten Therapieformen und bin immer noch von dieser Arbeit fasziniert.

Ich freue mich über die im August 2006 gegründete europäische Vereinigung der Rückführungstherapeuten EARTh Association of Regression Therapy www.earth-association.org, in der ich Gründungsmitglied und “professional member” bin. EARTh gibt uns Therapeuten Gelegenheiten zum Austausch und zur Fortbildung und stellt für potentielle KlientInnen eine Orientierungshilfe für qualitativ gute Arbeit dar. Alle Therapeuten haben sich z.B. verpflichtet, einen Verhaltenskodex einzuhalten, der die ethische Grundlage für die Therapie bildet.

Zum “Ausgleich” und zur Erweiterung interessiere ich mich neuerdings für Lyrik, liebe das Gleitschirmfliegen und erfreue mich schon lange am Thema “Film” – als Zuschauer und als Macher:

Meine erste Arbeit ist der Film “Why Regression Therapy?”, der von EARTh, dem internationalen Verband der RückführungstherapeutInnen, produziert wurde.

U.a. anhand von Interviews mit international namhaften TherapeutInnen / AusbilderInnen (u.a. Roger Woolger, Morris Netherton, Hans TenDam) stellt der Film (wie konnte es auch anders sein? 😉 ) die Rückführungstherapie vor. Eine spannende Einführung und Vertiefung in die Materie Rückführungstherapie / Reinkarnationstherapie. Der Film ist als auf DVD im EARTh-Shop erhältlich und auch auf meiner Schätze-Seite zum Gleich-Anschauen: “Why Regression Therapy”, auch mit deutschen Untertiteln. Viel Spaß und Informationsgewinn!

Hier schon einmal der Trailer zum Geschmack-Bekommen:

Trailer zum EARTh Film über Regressionstherapie / Rückführungstherapie von Ulf Parczyk

Ich habe ausserdem einen Film zu Ehren des leider verstorbenen und international bekannten Kollegen Roger Woolger gemacht, den Du auch auf meiner Schätze-Seite findest.

Du willst Deine Probleme besser verstehen?

Dieser Text ist m.E. unerläßlich dafür:

Die Ursache der Probleme

Ursache-der-Probleme-Cover

Hol´ Dir gleich hier gratis dieses wichtige und erkenntnisreiche E-Book!

 

 

 

Immer automatisch informiert werden,

wenn es bei PraeSenZ Neues gibt (Blogeinträge, Videos, Audios...)

 

Teile diese Seite mit denen, denen sie weiterhelfen könnte!

Nichts verpassen:
Deinen PraeSenZ-Newsletter
abonnieren!

Tipps für Deine spirituelle Weiterentwicklung,
kostenlose Artikel & Audios

(Jederzeit abmeldbar. Kommt ca. alle 6-8 Wochen.)
Zur Datenschutzerklärung.

Anmelden
close-link